Velvet Buzzsaw Filmset in Downtown Los Angeles
Velvet Buzzsaw – Am Filmset in Downtown LA
05/08/2018
Californication Drehorte - Hanks Loft in Venice Beach
Californication Drehorte – Hank Moody vs. Jim Morrison
23/08/2018
Die richtige Kleidung für einen Langstreckenflug

Die richtige Kleidung für einen Langstreckenflug

Urlaub geplant, Flug gebucht, stadtfein gemacht und ab zum Flughafen? Nix da! Schick sein kannst du zuhause. Auf Reisen gelten andere Regeln. Regeln, deren Auswüchse deinen Mitreisenden zwar in den Augen schmerzen könnten, aber hey… wen juckt’s?

Damit du nicht mit zerkratztem Hautausschlag, frierend und letzten Endes rotzekrank am Reiseziel ankommst, hier ein paar gutgemeinte Tipps zum Thema Kleidung auf Langstreckenflügen. Selbst auf der Mittelstrecke handhaben wir das mittlerweile so, aber bei Reisen über sechs Stunden ist ein durchdachtes Setup Pflicht.

Was gar nicht geht

Auf unserem letzten Flug über den großen Teich hatten wir tatsächlich einen Sitznachbarn, der es für eine großartige Idee hielt, in seinem eh schon fragwürdigen Busfahrer-Outfit in die Staaten zu reisen. So etwas sieht man leider gar nicht so selten.

Ein kurzärmliges Hemd in die recht enge Jeans gestopft, diese wiederum mittels Gürtel stramm zugezurrt und dazu offene Sandalen mit dünnen, weißen Socken an den Füßen. Fertig ist die ideale Reisegarderobe für den Teilzeitmasochisten.

Kein Wunder also, dass er innerhalb kürzester Zeit, die Decke der Airline um sich geschlungen, dauernd die Sitzposition wechselnd, in immer kürzeren Abständen auf die Uhr schaute.

In meinem Kopf wurde Bart Simpsons Stimme immer lauter: „Sind wir schon da? Sind wir schon da? Sind wir schon da?“

Weder schlau, noch bequem und kein noch so komfortabler XL-Sitz kann dein Leid in diesem Fall lindern.

Schuhwerk

Über den Wolken ist es kalt, ganz egal ob du bei 30° am Flughafen geschwitzt hast oder am Ziel mit noch Schlimmerem rechnest. Im Flieger empfiehlt es sich daher, bequeme und vor allem warme Schuhe zu tragen.

Bestenfalls paarst du diese mit Wollsocken, damit du auch noch warme Füße hast, wenn du es dir bequem machen willst und die Gamaschen zur Seite legst. Die Schuhe sollten ruhig etwas weiter geschnitten sein, da deine Füße aufgrund der Druckverhältnisse im Flieger eh etwas anschwellen.

Ganz gewöhnliche Sneakers oder Turnschuhe sind natürlich völlig in Ordnung, aber ich persönlich kombiniere mittlerweile das Praktische mit dem Nützlichen, indem ich einfach das schwerste Paar Schuhe während des Fluges trage.

So spare ich mir das Gewicht im Koffer und habe in 99% aller Fälle auch gleich die wärmsten Schuhe an den Füßen. Meist sind es die Wanderschuhe, was sich zwar optisch massiv mit den nun folgenden Punkten beißt, aber wie schon gesagt… wen juckt’s? Hauptsache bequem und warm.

Kleiner Tipp am Rande: Wenn du in wärmere Gefilde fliegst und vor Ort nicht mit gefütterten Schuhen durch die Gegend laufen magst, empfiehlt es sich, Flip Flops oder leichte Wasserschuhe im Handgepäck mitzunehmen. Sobald du deinen Koffer hast, kannst du die Wanderklotschen in die Hartschale verbannen und luftig locker weiterziehen.

Die Buchse

Jeans gehen als Allzweckwaffe eigentlich immer. Für den Shoppingtrip, Arbeitsalltag, Clubbesuch oder Spaziergang mit dem Hund völlig OK, aber eben auf gar keinen Fall auf einer Flugreise.

Was du im Flieger wirklich benötigst, ist eine bequeme Jogginghose, die ausreichend Beinfreiheit bietet, keine kratzigen Nähte hat und – größter Pluspunkt – ohne Gürtel auskommt. Spätestens bei der Sicherheitskontrolle bist du den nämlich sowieso los und schaust zu, wie er auf dem Band in Richtung Röntgengerät verschwindet, während du mit festem Griff der Schwerkraft entgegenwirken musst, um nicht mit blankem Arsch in der Schlange zu stehen.

Für die Damenwelt (und NUR die… bitte, bitte… mit ganz viel Zucker oben drauf) bieten sich auch Leggings an. Jenny kombiniert Leggings immer mit einer Joggingplinte, damit eine der Zwiebelschichten jederzeit zu entfernen ist, wenn es doch einmal zu warm sein sollte. Die Herren haben da weniger Optionen, frieren aber im Normalfall auch nicht so schnell in Jogginghosen.

Schlüpper

So logisch wie es ist, möchte ich es trotzdem erwähnen. Synthetik ist ein No-go. Früher oder später fängt der Hintern an zu jucken und du wärst lieber woanders. Unterhosen aus Baumwolle sind auf längeren Flügen nicht zu toppen.

Ideal sind eng anliegende Boxershorts, auch für die Mädels. Bedien dich einfach am Schrank deines Freundes! Außer natürlich du möchtest dem Mile High Club beitreten. In dem Fall ist das weniger förderlich.

Obenrum

Die Klimaanlage im Flugzeug ist unerbittlich, weshalb auch hier das Zwiebelsystem zum Einsatz kommt. Ein bequemes Shirt ohne große Aufdrucke, die die Luftzirkulation ausbremsen könnten, gepaart mit einem Hoodie oder einer warmen Kapuzenjacke, ist Gold wert.

Ist es zu warm, ziehst du den Hoodie aus, ist dir kalt, setzt du die Kapuze auf, die zudem noch ein gewisses Maß an Privatsphäre bietet. Der Kopfhörer, der zur Grundausstattung gehören sollte, findet darunter auch noch Platz.

Als schnell fröstelndes Frauenzimmer bieten sich dünne Tops an, die unter dem Shirt für einen warmen Rücken sorgen. Einen einengenden BH solltest du während des Fluges sowieso nicht tragen, habe ich mir sagen lassen.

 
 

Wohin mit all dem Krimskrams?

Nicht jede Sporthose hat verschließbare Taschen. Das habe ich auf Reisen selbst schon erleben müssen. Du schmeißt dich in deine Lieblingsplinte, nur um nachher feststellen zu dürfen, dass du für jeden Mist den Rucksack auf- und absetzen musst.

Smartphone, Pass, Kleingeld, Kreditkarte, Kaugummis und all die kleinen Notwendigkeiten verschwinden seitdem grundsätzlich in einer geräumigen Bauchtasche.

Diese verkörpert zwar ein weiteres Häkchen auf der „Man-seh-ich-heute-asi-aus-Liste“, ist aber unabdingbar für einen entspannten Ablauf am Flughafen.

Aber Vorsicht ist geboten. So leicht wie sich die Bauchtasche an der Sicherheitskontrolle abnehmen lässt, so einfach ist es auch für Diebe, dich um deine Habseligkeiten zu erleichtern.

Gib daher besonders Acht auf einen soliden Schließmechanismus und bestenfalls einen RFID-Schutz. Den kannst du allerdings auch günstig nachrüsten. Wie das geht, erkläre ich dir in meinem Artikel über die besten Reise-Gadgets hier auf Tripweazel.

Komplettiert mit Nackenhörnchen, Schlafmaske und Ohrenstöpseln bist du nun ideal vorbereitet für deinen nächsten Langstreckenflug in den wohlverdienten Urlaub. Sollte ich deiner Meinung nach etwas vergessen haben, pack es einfach in die Kommentare! Die Anderen werden es dir danken.

Sharing is caring
Wenn dir der Artikel gefällt, teile ihn doch auf Pinterest!

2 Kommentare

  1. Iris sagt:

    Sehr cool, witzig und informativ geschrieben! 😀

    Im Prinzip mache ich das ähnliche mit den schweren Schuhe, ein paar extra warme Socken und dem Kapuzen-Sweatshirt.
    Als Buchse eignet sich auch eine Trekkinghose sehr gut. Die ist ebenfalls bequem und hat auch noch praktische Taschen überall (natürlich sollte man diese vor der Sicherheitskontrolle entleeren, aber auf dem Flug hat man so sein Handy und Kleinkram dann schnell parat).
    Die schnell frierenden Damen (wie ich) nehmen am besten auch noch ein Schaltuch mit.

    Liebe Grüße
    Iris von Ich Reise Immer So
    http://www.ichreiseimmerso.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.